Schlagwort-Archive: Alin Coen

ALIN COEN – Ich war hier

Ich werd´ in meine Hand tätowier´n: „Ich lass los“.
Ich will auch meinen Kopf formatier´n – er wehrt sich bloß.
Und wenn ich glaub´, ich hab´ mich gefangen, dann kippt’s auch schon, doch ich will nichts verlangen.
Es sieht zwar nicht nach Chancen aus, doch den Kurs, den halt ich – volle Kraft voraus.

Ich schreib´ auf deine Mauer: „Hier die Tür“.
Und ich renne fest dagegen, damit ich irgendetwas spür´.
Und je mehr ich deine Nähe such´, desto weiter rückst du fort.
Und obwohl ich mich dafür verfluch´, werf ich die Hoffnung nicht ganz über Bord.

Die Lösung fehlt und ich überleg´: „Ich muss ganz weit weg“,
also mach ich mir den Plan – und beweg´ mich nicht vom Fleck.
Und wenn ich glaub´, ich hab´s überwunden, wird gleich ein neuer Anlass erfunden.
Ich versuchs, schau her!
Schon wieder ein Versuch mehr!

Ich schreib´ auf deine Mauer: „Dies ist der Weg“.
Und ich kratze an den Fugen, damit sich irgendetwas regt.
Und je länger ich auf der Stelle trete, desto mehr verliert´s an Sinn.
Weil es nicht mal einen Schritt weiter geht, ich verlier´ mich bloß darin.

So sehr ich es bedauer´, schaff ich’s nicht bis zu dir.
Und ich schreib´ auf deine Mauer „Ich war hier“ .
Und je weiter ich mich dann entfern‘, desto leichter fällt’s, zu verstehen.
Ich weiß, du magst mich auch sehr gern – mit etwas Abstand
versehen

Advertisements

Alin Coen – Wolken


Komm mit mir mit,
wir geh’n;
irgendwo hin und dann,
schauen wir hoch
und sehen uns die Wolken
an.

Ich nehme dich bei der Hand
und ziehe dich
hinter mir her;
ich frage mich,
warum fällt es so schwer;
ich glaube,
du willst nicht mehr.

Ist dein Wesen
für alle so schwer
zu lesen,
wenn ich’s nicht verstehen kann,
wie fühlt’s sich für dich denn an?

Und wenn du dann gehst,
schau ich dir nach,
schau wie das Ende verdreht,
was der Anfang versprach;
das Wetter wird wieder
wolkig bis heiter.

Die Wolken ziehen weiter.


Neues vom Medienkanzler

Kanzlerblog: So bunt wie das Leben selbst

Rund um den Kabinettstisch

Germanys next Bundeskabinett - ideologiefrei - gesellschaftskritisch - popkulturell

Steffs Musikblog

ein musikalisches Tagebuch

100 Canciones

Musica callejera

dinnerfornoone

not the same procedure as every day

dergrund

Ich bin die andere Seite von dem, was im Lichte ist! Ich bin die innere Stimme, die nicht zu überhören ist. Doch unerhört verhallt - verbannt und unerkannt... Ich bin der Grund, in dem die Wurzeln vordringen, sich verankern: In der Finsternis.

A Perspective Study

Inspiration in Design + Science

Jargs Blog

Blog über Bücher und Medien

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

Coeva, the novel

by TheCoevas: Musicians of Words / Strumentisti di Parole

Artist Entertainment

Management | Booking | TV-Promotion | Merchandise

The Power Station

heartwork is hard work ...

Pressewessel

Leidenschaften in Bild, Text und Ton

Wegen Spam stillgelegter Hauptblog des GnBK, jetzt: Rund um den Kabinettstisch

ideologiefrei - gesellschaftskritisch - popkulturell

World Music - the Music Journey

A music journey through the world